Neujahrs-Gruß

Liebe Schöllkrippenerinnen, liebe Schöllkrippener,

ich hoffe Sie alle haben das neue Jahrzehnt gut angefangen.

Als Startpunkt möchte ich Ihnen heute die fünf Grundpunkte meines Programms zur Bürgermeisterwahl 2020 vorstellen.

1. Bürger*innenbeteiligung/Partizipation

Ich stehe für die Einbeziehung der Bürger*innen in Entscheidungen, die die Gemeinde betreffen sowie für eine vollumfängliche Informationspolitik. Nur so kann meiner Meinung nach eine im Bürger*innensinn handelnde Kommunalpolitik funktionieren.
Regelmäßige Informations- und Beteiligungsveranstaltungen sowie eine tagesaktuelle Internetplattform sind die Grundpfeiler eines solchen Vorhabens.

2. Verkehr

Ich stehe für eine moderne und zeitgemäße Verkehrspolitik.
Ziel ist es, allen Bürger*innen eine kostengünstige, schnelle und sichere Möglichkeit zu geben, ihren Arbeitsplatz oder die örtlichen Einkaufsmöglichkeiten zu erreichen. Die schwächsten Verkehrsteilnehmer zu schützen und ökologisch sinnvolle Beförderung zu unterstützen, ist hierbei mein Hauptanliegen.
Fahrradwegebau, sichere Straßenquerungen in allen Ortsteilen sowie vergünstigte Schülertickets für den ganzen VAB Raum sind nur der Anfang eines solchen Vorhabens.

3. Ökologische Vielfalt

Ich stehe für einen sinnvollen Ansatz, die Kulturlandschaft des oberen Kahlgrunds wieder vielfältiger und für Menschen und Tiere lebenswerter zu machen.
Streuobstwiesen, Ackerrandstreifen, sinnvoll begrünte Wander- und Feldwege stellen einen Gewinn für unsere Lebensqualität dar wie auch für Schöllkrippen als Tourismusregion.
Das gelingt am besten in gleichberechtigter Zusammenarbeit mit der örtlichen Landwirtschaft und einer engagierten Bürger*innenschaft.

4. Ortsentwicklung

Ich stehe dafür, unseren Ort als Ganzes weiter zu entwickeln.
Leerstände im Ortskern und immer neue Baugebiete passen nicht zusammen. Wasserknappheit sowie verfallende Veranstaltungs- und Sportstätten sind Probleme, die nur durch Zusammenarbeit und Kompromissbereitschaft Aller gelöst werden können. Generationengemischter Wohnbau trägt zur Stärkung einer stabilen Gemeinschaft bei. Flexible, offene Begegnungsräume können die Kommunikation zwischen Gruppen stärken.

5. Kinder und Jugend

Ich stehe dafür, unsere Kinder und Jugendlichen nicht nur im übertragenden Sinne als unsere Zukunft wahrzunehmen.
Die Stärkung unserer Kinderbetreuungseinrichtungen ist hierbei ein wichtiger Punkt. Aber Erziehung und schulischer Erfolg machen nicht allein einen ganzen und guten Menschen aus. In der Kindheit und Jugendzeit Freude, Gemeinschaft und Selbstbestätigung zu erfahren wiegt mindestens ebenso stark. In einer sich immer weiter individualisierenden Welt finde ich es wichtig, über die erfolgreiche ​Vereinsarbeit hinaus Angebote zur altersgerechten, selbstbestimmten Persönlichkeitsentwicklung zu schaffen. Das möchte ich unter dem Namen „Vereinsarbeit plus“ zur Diskussion stellen.

Für diese Punkte stehe ich nicht nur im Rahmen meiner Bürgermeisterkandidatur, sondern auch für den Fall, dass ich in den Gemeinderat oder Kreistag berufen werde.
Mein volles Engagement versichere ich Ihnen in jedem Fall.

Lassen Sie uns das neue Jahr gut beginnen, ich freue mich darauf.

Marco Melges

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld

Mit der Nutzung dieses Formulars erklären Sie sich mit der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten durch diese Website einverstanden. Weiteres entnehmen Sie bitte der Datenschutzerklärung.

*

Verwandte Artikel